Büropapier Produktion früher und heute

Die Herstellung vom Papier als Büromaterial oder Büroartikel geht zurück auf die Chinesen, die vor etwa 2000 Jahren ein Verfahren entwickelten, mit dem sie aus Seidenresten, Lumpen und pflanzlichen Materialien Fasern gewannen. Dazu zerkleinerten sie die Stoffe, kochten sie und gewannen so einen Faserbrei, der dann das Grundmaterial für das Papier darstellte. Über Jahrhunderte hinweg behielten die Chinesen das Geheimnis der Papierherstellung für sich, bevor es über andere asiatische Länder in den arabischen Raum und von dort durch die Mauren schließlich nach Europa kam. Erst 1000 Jahre nach der Erfindung der Papier Produktion wurde in Spanien zum ersten Mal auch auf europäischem Boden Papier hergestellt. Von dort aus trat das Papier als leichter, robuster und relativ kostengünstig zu produzierender Datenträger seinen Siegeszug durch ganz Europa an.

Herstellung vom Papier für das Büro aus Holz

Die Erfindung des Buchdrucks erforderte große Mengen an Papier, als sie bis zum damaligen Zeitpunkt noch nötig gewesen waren. Deshalb entwickelte man Maschinen zum Produzieren von Papier und suchte nach einer Möglichkeit, auch aus billigeren und leichter zu erhaltenden Rohstoffen Papier zu gewinnen. So entwickelte sich die Produktion von Papier aus Holzfasern und Zellulose, wie sie auch heute noch üblich ist.


Büropapier Produktion heute

Nun verbringen viele Leute im Büro und benötigen Bürobedarf Büromaterial Büroartikel sowie Büroeinrichtungen für das moderne Büro.
Büromaterial finden Sie günstig bei Büro-Netshop dem Online Shop für Bürobedarf

Die moderne Art der Papier Produktion gleicht vom Prinzip her immer noch dem klassischen Prinzip, ist aber durch die verschiedenen Produktionsabläufe deutlich komplexer geworden. Papier als Büromaterial wird heute zum größten Teil aus Zellulose hergestellt, die aus Holz, Baumwolle und Leinen gewonnen wird. Die Fasern dieser Materialien werden in einem ersten Schritt grob gereinigt und anschließend in Wasser gekocht. Dem Wasser wird später Kalk zugesetzt, der die Fasern von sämtlichem Schmutz reinigen soll und der anschließend zusammen mit den überflüssigen Bestandteilen ausgewaschen werden kann. Die Fasern werden dann immer weiter zerkleinert, bis ein Faserbrei gewonnen ist, aus dem anschließend die unterschiedlichsten Formen von Papier gewonnen werden können.

Durch Recycling Papier herstellen.
Einen besonders wichtigen Wert in der Büropapier Produktion hat mittlerweile auch die Neuverwendung von altem Papier aus dem Büro eingenommen: Mehr als die Hälfte des in Deutschland hergestellten Office-Paper wird schon aus diesem Rohstoff gewonnen. Dabei wird das Altpapier in Wasser eingeweicht und mehrfach gewaschen, bis sämtliche Drucker-Toner-Farben aus dem Papier gewichen sind. Anschließend wird auch hier ein Brei gewonnen, der dann zu Verpackungen, Zeitungen und auch Toilettenpapier verarbeitet werden kann.